Ab dem 25.05.2018 gilt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Filezilla Datenübertragung

Datenschutzgrundverordnung

Seit dem 25.05.2018 gilt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), weshalb sich jetzt Websitebetreiber in der ganzen EU dieser neuen Verordnung fügen muss.

Wurde diese Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eist ins Leben gerufen, um große Konzerne wie Facebook, Google und Co. besser unter Kontrolle zu bekommen, betrifft sie jedoch jeden. Vom kleinen oder mittelständigen Familienbetrieb bis hin zum ganz normalen Blogbetreiber, jeder muss sich an die Datenschutzgrundverordnung halten. In diesem kurzen Beitrag möchte ich ein paar Punkte aufzählen, welche für die neue Datenschutzregelung wichtig sind.

Vorab einige Worte in eigener Sache. Ich bin kein Rechtsanwalt oder Datenschutzbeauftragter, alle meine hier vorgeschlagenen Maßnahmen und Informationen zum Thema Datenschutz, gebe ich aus meinem derzeitigen Wissensstand und stellen keine Rechtsberatung dar. Auch wenn diese mit größter Sorgfalt recherchiert wurden, übernehme ich keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen. Zeihen Sie im Bedarfsfall immer einen Rechtsanwalt hinzu.

Ziel der neuen DSGVO ist es, den Schutz von personenbezogenen Daten zu sichern.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurde bereits vor 2 Jahren ins Leben gerufen, es waren also 2 Jahre Zeit, um die neuen Vorgaben umzusetzen. Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurde bereits vor 2 Jahren ins Leben gerufen, es waren also 2 Jahre Zeit, um die neuen Vorgaben umzusetzen.
Zu den personenbezogenen Daten zählen beispielsweise diese:

    Name sovie Adresse
    Telefonnummer
    E-Mail Adresse
    Geburtsdatum
    IP-Adressen
    Kontodaten
    Standortinformationen